14.01.2020

Kann der Einsatz von alkoholischen Hände-Desinfektionsmitteln und Haut-Antiseptika in der Schwangerschaft und Stillzeit als unbedenklich eingestuft werden?

Ja, bei bestimmungsgemäßem Einsatz unserer Hände-Desinfektionsmittel und Haut-Antiseptika während der Schwangerschaft und der Stillzeit sind keine Risiken bekannt.

Hintergrund:
Unter Berücksichtigung der Anwendungskonzentration und -dauer, Verdunstung, Hautabsorption und Metabolisierung ist die resultierende Blutalkoholkonzentration nach bestimmungsgemäßer Anwendung unserer Hände-Desinfektionsmittel und Haut-Antiseptika toxikologisch unbedenklich.
Ungeachtet dessen, sind Hände-Desinfektionsmittel und Haut-Antiseptika im privaten Haushalt zielgerichtet einzusetzen. Die Anwendung eines Haut-Antiseptikums vor dem Stillen ist mit dem behandelnden Arzt abzustimmen.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel