Glossar

Polyomavirus (SV 40)

Polyomavirus
Polyomaviren sind bei Säugetieren weit verbreitet.

Unbehülltes, humanpathogenes Virus aus der Familie der Polyomaviridae. Die auch unter dem Begriff Papillomaviren (HPV) bekannten Erreger können gutartige Feigwarzen, aber auch Gebärmutterhalskrebs auslösen. Unter iatrogenen Aspekten (siehe iatrogene Krankheit) gelten als potenzielle Übertragungsquelle der Viren u. a. Ultraschallköpfe von Sonden zur vaginalen Untersuchung. Das Polyomavirus (SV 40) wird in Deutschland als Testvirus in der Desinfektionsmittelprüfung zum Nachweis einer viruziden Wirksamkeit eingesetzt.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel