Glossar

Tröpfcheninfektion

Tröpfcheninfektion

Direkte Verbreitung von Krankheitserregern über die Aerosole. Die 100 µm – 2 mm Durchmesser großen Tröpfchen werden beim Sprechen, Niesen oder Husten in die Luft abgegeben. Da die Tröpfchen aber nicht über längere Zeit in der Luft schweben können, sind nur Kontaktpersonen gefährdet, die sich in einem Abstand von 1-2 Metern zum Erkrankten befinden. Die Tröpfcheninfektion ist ein typischer Übertragungsweg bei Grippeviren und Streptokokken.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel