A nurse using Sterillium foam for hand disinfection A nurse using Sterillium foam for hand disinfection

Visualisierung der Hautfeuchtigkeit nach häufiger Händedesinfektion mittels Capacitive Contact Imaging

26.06.2024

Eine aktuelle Studie des HARTMANN SCIENCE CENTER untersuchte die Haut befeuchtende Wirkung eines Hände-Desinfektionsmittels mit umfassendem Hautpflegekomplex.

Die Publikation sowie ein Poster mit der Zusammenfassung der Studienergebnisse finden Sie in unserem Beitrag.

Visualisierung der Hautfeuchtigkeit nach häufiger Händedesinfektion mittels Capacitive Contact Imaging

Im Rahmen der Studie wurde ein kapazitives Bildgebungsverfahren (Capacitive Contact Imaging (CCI)) zur Messung und Visualisierung der Hautfeuchtigkeit im Vergleich zur herkömmlichen Corneometrie eingesetzt. Zusätzlich zu etablierten Parametern wie pH-Wert, transepidermalem Wasserverlust (TEWL) und dermatologische Bewertungen wurden die Auswirkungen einer zweiwöchigen Anwendung eines Hände-Desinfektionsschaums auf den Hautzustand untersucht.

Die regelmäßige tägliche Anwendung des Produktes führte zu einer Verbesserung der Hautfeuchtigkeit, ohne dass Unverträglichkeiten auftraten. Die mittels CCI und Corneometrie erzielten Ergebnisse waren durchweg vergleichbar und zeigten eine signifikant erhöhte Hautfeuchtigkeit nach dem zweiwöchigen Anwendungszeitraum. CCI visualisierte die erhöhte Hautfeuchtigkeit und zeigt damit das Potenzial für den Einsatz als Methode zur Bewertung und zum Nachweis der Auswirkungen von Hände-Hygieneprodukten auf die Hautgesundheit [1].

Download Studie: Visualisierung der Hautfeuchtigkeit nach häufiger Händedesinfektion mittels Capacitive Contact Imaging

Publikation mit einem Bild von einer Sterillium foam Flasche und desinfizierenden Händen

Download Poster: Visualisierung der Hautfeuchtigkeit eines Händedesinfektionsmittels

Quelle
1. Sadowski T et al. (2024): sofwjournal 5: 8-13.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren