von Alcan et al. 2016
veröffentlicht in Am J Infect Control 44: e173-e176
DOI 10.1016/j.ajic.2016.04.237

Prevention of ventilator-associated pneumonia: Use of the care bundle approach

Optimierte Prozesse und Interventionen können zu einer Verringerung bestimmter NI führen (z.B. Harnwegsinfektionen)

Quasi-experimentelle Studie, bestehend aus 3 Phasen: Präimplementierungsphase, Implementierungsphase, Postimplementierungsphase. Das VAP-Bündel umfasste die Erhöhung des Kopfteils des Bettes (30°-45°), die tägliche Unterbrechung der Sedierung und die Beurteilung der Extubationsbereitschaft, die Prophylaxe von Magengeschwüren und tiefen Venenthrombosen, die Mundhygiene mit CHX, die Händehygiene und die Überwachung des Manschettendrucks des Endotrachealtubus. Die Einführung eines VAP-Pflegebündels mit einer nach evidenzbasierten Leitlinien erstellten Schulung senkte die VAP-Raten. Sie waren nach dem Schulungszeitraum signifikant niedriger (15,91 bis 8,50/1.000 Beatmungstage; ~ 50 %). Außerdem wurde eine signifikante Verbesserung der Befolgung des VAP-Bündels durch das Pflegepersonal nach der Schulung von 10,8 % auf 89,9 % beobachtet.