von Álvarez-Lerma et al. 2018
veröffentlicht in Crit Care Med 46: 181-188
DOI 10.1097/CCM.0000000000002736

Prevention of Ventilator-Associated Pneumonia: The Multimodal Approach of the Spanish ICU “Pneumonia Zero” Program

Optimierte Prozesse und Interventionen können zu einer Verringerung bestimmter NI führen (z.B. Harnwegsinfektionen)

Prospektive, intervenierende und multizentrische Studie. Das Maßnahmenbündel bestand aus sieben grundlegenden obligatorischen Maßnahmen und drei besonders empfohlenen Maßnahmen: strenge Händehygiene, Mundhygiene mit CHX und halb liegende Lagerung. Die Umsetzung von zehn Maßnahmen zur Prävention von Beatmungs-assoziierten Infektionen (ventilator-associated pneumonia, VAP) führte zu einer signifikanten Senkung der VAP-Inzidenz in spanischen Intensivstationen um mehr als 50 %. Die VAP-Inzidenzdichte sank von 9,83 pro 1.000 Beatmungstage auf 4,34 nach 19-21 Monaten der Teilnahme. Die Verringerung der Inzidenzdichte war unabhängig von der Krankenhausgröße.