von Villamaria et al. 2015
veröffentlicht in Infect Control Hosp Epidemiol 36(12):1472-5
DOI 10.1017/ice.2015.207

Comparison of Environmental MRSA Levels on High-Touch Surfaces in Contact Isolation and Noncontact Isolation Patient Rooms

MRSA, die auf Oberflächen in Zimmern mit Patienten ohne MRSA-Kolonisierung nachgewiesen wurden, verdeutlichen, wie wichtig es ist, die Hände vor und nach dem Berühren eines Patienten und seiner Umgebung zu desinfizieren

In dieser Studie wurde die MRSA-Kontamination auf fünf High-Touch-Oberflächen in Isolier- und normalen Patientenzimmern verglichen. In 100 Isolations- und normalen Patientenzimmern, die vor der Probenahme mindestens 48 Stunden lang belegt waren, wurden Proben von fünf High-Touch-Oberflächen (Tasten der Rufanlage, Bettrahmen, Ablagetische, Handläufe in Badezimmern, Toilettensitze) entnommen. In den in den Isolierzimmern entnommenen Proben wurden insgesamt 1.830 Kolonien von multiresistenten S. aureus nachgewiesen. Die Zahl der MRSA-Kolonien in den Proben, die in normalen Patientenzimmern entnommen wurden, betrug 202. Dies entspricht einem Durchschnitt von 5,4 Kolonien pro Isolierzimmer und 1,3 Kolonien pro normalem Patientenzimmer. Der Unterschied war signifikant. Die höchste durchschnittliche MRSA-Konzentration wurde auf den Tasten der Rufanlage und den Toilettensitzen sowohl in den Isolierzimmern (Tasten: 7,3 ± 27,3 Kolonien / Toilettensitze: 6,2 ± 28,6 Kolonien) als auch in den normalen Patientenzimmern (Taste: 2,6 ± 7,8 Kolonien / Toilettensitze: 2,9 ± 15,9 Kolonien) festgestellt. Der Unterschied zwischen den beiden verschiedenen Arten von Patientenzimmern war hier nicht signifikant. Die Proben von Handläufen in Badezimmern und Bettgestellen in normalen Patientenzimmern enthielten signifikant weniger MRSA-Kolonien (Handlauf: 0,3 ± 1,6 Kolonien / Bettgestell: 0,2 ± 0,9 Kolonien) als die Proben aus den Isolierzimmern (Handlauf: 2,9 ± 13,1 Kolonien / Bettgestell: 8,5 ± 36,0 Kolonien).