Glossar

Waschen der Hände
(Händewaschen)

Washing of the hands (handwashing)

Dient hauptsächlich der Entfernung sichtbarer Verschmutzungen und– nur zu einem geringen Teil– einer Reduzierung der mikrobiellen Besiedelung der Haut (z. B. bei Kontamination mit Sporen von C. difficile).

Die Indikationen zum Händewaschen sind deutlich seltener als im Allgemeinen angenommen, daher sollte es in der klinischen Praxis die Ausnahme sein. Händewaschen wird empfohlen vor Arbeitsbeginn, nach Arbeitsende und dem Toilettenbesuch.

Neben einer– im Vergleich zur Händedesinfektion– geringen Wirksamkeit, kann häufiges Waschen der Hände zu trockener Haut führen und die Hautbarrierefunktion schädigen, bis hin zu einem manifesten irritativen Handekzem.

siehe auch Hautschutz, Hautverträglichkeit von Hände-Desinfektionsmitteln, Hygienische Händedesinfektion, Hygienische Händewaschung

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel