Glossar

Gramsches Färbeverfahren

Von Hans Christian Joachim Gram 1884 entwickelte Methode zur Bakterienfärbung. Dabei werden die Bakterien mit dem basischen Gentianaviolett für 1 - 3 Minuten eingefärbt. Nach Abgießen der Farblösung werden die Bakterien mit Jodjodkali behandelt, das eine wasserunlösliche Versiegelung bildet. Die Lösung wird ebenfalls abgegossen und die Bakterien anschließend mit Alkohol gespült. Ergebnis: Die Gram-positiven Bakterien halten den blauen Farbstoff, die Gram-negativen geben ihn ab. Eine Gegenfärbung mit Fuchsin- bzw. Safraninlösung – wie später üblich – wurde von Gram nicht durchgeführt.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel