Glossar

Herpes-simplex-Virus
(HSV)

Herpes simplex virus (HSV)
Ein Großteil der durch das Herpes-simplex-Virus hervorgerufenen Infektionen treten im Gesicht und Genitalbereich auf.

Zur Herpes-Gruppe gehörendes Virus, das hauptsächlich durch Schmierinfektionen übertragen wird. Das Herpes-simplex-Virus besitzt eine Hülle und ist damit als lipophiles Virus bei den gegen Umwelteinflüsse weniger widerstandsfähigen Viren einzuordnen. Man unterscheidet in Typ 1 (orale Infektion) und Typ 2 (genitale Infektion). Tritt eine Erstinfektion mit Typ 2 bei Schwangeren auf, kann es zu einer Gefährdung des ungeborenen Kindes kommen. Auch können verschiedene Krankheitsbilder bei Neugeborenen, die durch Herpes-simplex-Virus verursacht werden, bedrohliche Formen annehmen.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel