Glossar

Isolierung

(lat.: absondern, vereinzeln, abschließen).

Im krankenhaushygienischen Sinne dient die Isolierung dazu, Patienten mit gefährlichen Infektionskrankheiten oder Patienten mit geschwächter Körperabwehr zu separieren.

So stellen Patienten mit MRSA, unter bestimmten Umständen (s. RKI-Empfehlungen), ein Risiko für andere, MRSA-freie Patienten dar und werden einzeln oder zu mehreren (Kohortenisolierung) isoliert, um eine Weiterverbreitung des Bakteriums zu vermeiden.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel