Hygienemaßnahmen

Infektionsprävention:
erregerbezogene Hygienemaßnahmen

Durch die richtigen Maßnahmen - abgestimmt auf den Übertragungsweg des Erregers - können Sie die Übertragung gezielt vermeiden.

Beim Auftreten bestimmter Erreger müssen Maßnahmen eingeleitet werden, die über die Basishygiene hinausgehen. Ziel ist es, die Übertragung von Erregern und in Folge entsprechende Erkrankungen zu vermeiden. Die erforderlichen Maßnahmen sind abhängig vom jeweiligen Übertragungsweg durch Kontakt, Tröpfchen, Lebensmittel oder Blut. Um einschätzen zu können, welche Schritte nötig sind, ist eine Risikoanalyse vorab sinnvoll. Bei tröpfchengetragenen Erregern wie z. B. Influenzaviren, Meningokokken oder Rötelnviren müssen zusätzliche Schutzmaßnahmen wie die räumliche Isolierung des Patienten (wenn möglich Einzelunterbringung) oder das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes durch das Personal erfolgen. Profitieren Sie von unserer wissenschaftlichen Kompetenz und erfahren Sie hier alles Wichtige zu geeigneten Hygienemaßnahmen bei bestimmten Erregern.

Jetzt mehr zum Thema „erregerbezogene Hygienemaßnahmen“ lesen

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie die Erklärungen zu wichtigen Fachbegriffen rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Service

Weitere Artikel