Erreger

Moraxella catarrhalis
(kokkoides Stäbchenbakterium)

Staebchenbakterien
Gekrümmt, gerade oder semmelförmig: Stäbchenbakterien sind sehr variantenreich und weit verbreitet.

Moraxella catarrhalis ist ein aerobes, Gram-negatives kokkoides Stäbchenbakterium – früher auch Neisseria catarrhalis oder Micrococcus catarrhalis genannt. Es gehört zur Familie der Moraxellaceae.

Der humanpathogene Erreger verursacht mucosale Infektionen. Bei Kindern kann der Erreger Mittelohrentzündungen verursachen. Bei Erwachsenen, insbesondere bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), kann Moraxella catarrhalis Infektionen der unteren Atemwege hervorrufen. Weitere Krankheitsbilder umfassen Nasennebenhöhlenentzündungen, Bakteriämien, Pneumonien (bei älteren Patienten) sowie nosokomiale Atemwegsinfektionen.

Die Übertragung erfolgt wahrscheinlich über Tröpfchen oder Partikel aus der Luft sowie über direkten oder indirekten Kontakt mit kontaminierten Personen oder Gegenständen.

» Erforderliches Wirkungsspektrum
Bakterizid


Hier finden Sie Produkte mit einem bakteriziden Wirkungsspektrum.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel