Erreger

Serratia marcescens
(Bakterium inkl. ESBL/MRGN)

Staebchenbakterien
Gekrümmt, gerade oder semmelförmig: Stäbchenbakterien sind sehr variantenreich und weit verbreitet.

Serratia marcescens sind fakultativ anaerobe, Gram-negative, stäbchenförmige Bakterien der Familie der Enterobacteriaceae.

Der Erreger kann Harnwegsinfektionen, Sepsis oder Pneumonie auslösen.

Weiterhin gehören die Bakterien zu den ESBL-bildenden Stämmen (ESBL = Extended- Spectrum Beta-Laktamase) und sind daher zunehmend häufig multiresistent gegen viele breit wirkende Antibiotika wie Cephalosporine oder Ceftazidim.

Die Übertragung erfolgt hauptsächlich über direkten oder indirekten Kontakt mit kontaminierten Personen oder Gegenständen.

» Erforderliches Wirkungsspektrum
Bakterizid


Hier finden Sie Produkte mit einem bakteriziden Wirkungsspektrum.

Wissensdatenbank

Die Erregerdatenbank bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitserregern und passenden Desinfektionsempfehlungen. Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Infektionsschutz. Jetzt suchen!

Weitere Artikel